Kategorien &
Plattformen

Hattersheimer / Hofheimer Tafel

Freundeskreis Hattersheimer/Hofheimer Tafel 

Viele von Ihnen kennen uns sicher schon oder haben bereits aus der örtlichen Presse von uns gehört oder gehören schon zu unseren Unterstützern/Unterstützerinnen bzw. Helferinnen und Helfern.

Vielleicht ist Ihnen aber auch noch nichts oder nicht alles über unsere ehrenamtliche Arbeit bekannt. Deshalb nachstehend einige Fakten.

Wo setzt "Die Tafel" an?
In Deutschland leben Millionen Menschen in Einkommensarmut oder sind unmittelbar von ihr bedroht: vor allem Arbeitslose, Geringverdiener, Alleinerziehende und Rentner.

Wenn das Geld knapp wird, sparen die meisten bei der täglichen Ernährung - zu Lasten ihrer Gesundheit. Gleichzeitig fallen täglich bei Lebensmittelproduzenten, in Supermärkten, in Hotels und Restaurants, auf Wochenmärkten und bei Veranstaltungen große Mengen von Lebensmitteln an, die - obwohl qualitativ einwandfrei - im Wirtschaftskreislauf nicht mehr verkauft werden können und oft im Müll landen.

Dazu zählen Lagerbestände mit nahendem Mindesthaltbarkeitsdatum, Backwaren vom Vortag, Überproduktionen, falsch verpackte Ware oder Obst und Gemüse mit kleinen Schönheitsfehlern.

Die Tafeln schaffen einen Ausgleich: Sie sammeln diese überschüssigen Lebensmittel im Handel und bei Herstellern ein und verteilen sie an sozial und wirtschaftlich benachteiligte Menschen, kostenlos oder gegen eine symbolische Münze.

Wo nun ist "die Hattersheimer/Hofheimer Tafel" eingebunden?
Sie ist eine von fast 900 Tafeln im Bundesverband Deutsche Tafel e.V. und regional im westlichen Mai-Taunus-Kreis aktiv. Träger dieser Tafel ist die Caritas Main-Taunus in Hofheim.

Wieviel Menschen kommen zur Tafel?
In den Ausgabestellen Hattersheim und Hofheim werden wöchentlich ca. 300 berechtigte Haushalte (das entspricht 680 Personen, davon 240 Kinder), deren Bedürftigkeit belegt ist (davon auch Kelkheimer), mit den gesammelten Lebensmitteln versorgt - dies gegen einen symbolischen Betrag von 2 ?/Lebensmittelmenge.

Artikel und Mengen schwanken je nach vorhandenem Warenaufkommen. In den letzten Jahren ist die Zahl der Berechtigten steil angestiegen - mit weiterem Ansteigen ist aufgrund der aktuellen Lage zu rechnen. Das bedeutet auch, dass der Bedarf an Lebensmittel wächst, das Aufkommen jedoch ist begrenzt - neue Quellen müssen gesucht werden.

Was macht der "Freundeskreis"?
Seit 10 Jahren haben es sich Bürgerinnen und Bürger (zur Zeit 25 ehrenamtlich tätige Aktive) aus allen Stadtteilen Kelkheims zur Aufgabe gemacht, die "Hattersheimer" bei ihrer Arbeit zu unterstützen. So fahren sie nach einem festen Fahrplan Lebensmittelhändler und Supermärkte mit ihren Privat-Pkws an, sammeln die Lebensmittel ein und bringen sie zum Sortieren sowie der Vorbereitung zur Ausgabe zur Sammelstelle nach Hattersheim. Hinzu kommen Lebensmittelspenden, welche von Privatpersonen das Jahr über oder anlässlich von Sonderaktionen (Advent/Ostern/Erntedank) direkt im Pfarrbüro in Fischbach abgegeben wurden. Finanzielle Zuwendungen werden im Auftrag der Spender direkt in Lebensmittel umgesetzt und kommen in die Sammlung. Die vom Freundeskreis generierten Mengen Lebensmittel tragen schätzungsweise mit bis zu 15% zum Gesamt-Ausgabevolumen der "Hattersheimer/Hofheimer" bei.
Seit seiner Gründung im Jahr Ende 2006 fuhren die "Freunde" in Summe mehr als zweimal um die Welt - d.h. über 100.000 km in den vergangenen Jahren.

Wie kann man helfen?
Das geht am besten mit der Spende von Konserven, Teigwaren, Reis, Öl und sonstiger Nahrungsmittel in fester Verpackung sowie Kosmetika und Wasch- und Reinigungsmitteln - Abgabe im Pfarrbüro Hl. Dreifaltigkeit, Fischbach.
Sehr willkommen sind zur personellen Aufstockung unseres Fahrdienstes Männer und Frauen mit eigenem Pkw, die "anpacken" können - schon mit 2 Stunden Einsatz pro Monat kann man seinen Beitrag leisten!

Wo gibt es weitere Informationen?
Generelle Informationen zur Tafel erhalten Sie im Internet unter www.tafel.de. bzw. speziell die Hattersheier/Hofheimer Tafel betreffend unter http://www.caritas-main-taunus.de/beratung-und-dienste/hattersheimer-hofheimer-tafel.

Über die Arbeit des Freundeskreises unterrichtet Sie gern - ganz in Ihrer Nähe (Fischbach, Schwarzwaldstr. 15) - Hans-Jürgen Jakob unter Tel.: 06195 63811 oder auch persönlich.

Unser Motto: Essen gehört auf den Tisch und nicht in die Mülltonne!

Es wäre schön, von Ihnen zu hören!

(Hans-Jürgen Jakob)

Am Kirchplatz 7
65779 Kelkheim

Tel.: 06195 - 97503 - 0
Fax: 06195 - 97503 - 10

Öffnungszeiten:

Mo - Fr: 9.00 - 12.00 Uhr
Mo - Do: 15.00 - 17.00 Uhr

Schreiben Sie uns eine E-Mail