Kategorien &
Plattformen

Missionsnähstube

Missionsnähstube
Missionsnähstube

Die Missionsnähstube wurde am Weltmissionssonntag im Oktober 1964 in der Gemeinde Hl. Dreifaltigkeit  gegründet.
In den Anfangsjahren stellten wir Kinderbekleidung und warme Decken für kühle Nächte in den Missionsländern her.
Seit über 30 Jahren hat das Nähstuben-Team eine zusätzliche Aufgabe übernommen, die Ausrichtung des Adventsbasars.
Immer am 1. Advent, samstags und sonntags, präsentieren wir Ihnen ein großes Angebot an herrlichen Hand- und Näharbeiten im Kaminzimmer des Gemeindehauses.
In einem schönen Ambiente dekorieren wir unsere selbstgestalteten Artikel, die über das ganze Jahr gefertigt wurden und bieten diese zum Kauf an.
Der Basar-Erlös geht ohne Abzüge an zwei Missionsstationen. Einmal nach Namibia, dort erhalten 500 Kinder aus dem Hinterland von Schwester Jutta eine gute Ausbildung und Betreuung. Außerdem zu Schwester Burischeck nach Guatemala, die sich um Kinder und Erwachsene kümmert.
Dank der Hünfelder Oblaten erreichen diese Gelder sicher die Stationen.


Im Dankesbrief von Schwester Burischeck hieß es: Ihre Geldspende war wie "Mairegen auf dürrem Feld" und Schwester Jutta meinte, der Geldsegen der Nähstube war ein "wärmender Sonnenstrahl".

Die Zeichen der Dankbarkeit sind uns Ansporn genug für die gute Sache weiter zu arbeiten. Durch den Kauf unserer Basarartikel können auch Sie zum wärmenden Sonnenstrahl oder zum Mairegen auf dürrem Feld werden.

Jeden Montag von 14:00-17:00 Uhr handarbeiten wir in froher Runde im Kaminzimmer des Gemeindehaus Hl.Dreifaltigkeit in Fischbach.